Ohne Titel

von Monty O.

 

m-gWir schenken dem Leid nur wenig Aufmerksamkeit, weil wir nicht wahrhaben wollen, dass nur für wenige die Sonne scheint.

Und was am Ende bleibt, schafft es nicht in die Zukunft.

Kinder auf der Straße suchen bei Nacht eine Zuflucht.

Keine Perspektive, keine Mutterliebe, keine eigenen Ziele,

sie werden behandelt wie wilde Tiere.

Und wir sehen nur zu, wie sie dahinvegetieren, keiner kann was machen,

wir sind zu dumm, es zu kapieren.

Macht mal die Augen auf und checkt mal die Lage, verwaiste Kinder ohne Eltern leben auf der Straße.

Sie müssen ihr zertrümmertes Leben selbst irgendwie regeln, Essen stehlen, sich täglich durch die Scheiße quälen.

Eine eiskalte Träne ist nicht mehr, was ihnen bleibt, und sie erinnern sich zurück an die wunderschöne Zeit mit ihren Eltern. Diese Welt ist grausam und kalt, es ist ein Kampf ums Überleben, ihnen bleibt da nicht viel Zeit.

 

 

Zum Seitenanfang